St. Athanasius - Fresko in der Kirche Theotokos Peribleptos, Ohrid, Mazedonien, 13. Jahrhundert

Liebe Leser!

Was ist unser Anliegen? Wir wollen dem Wort und dem Auftrag Christi treu bleiben. Wir wollen einfach katholisch bleiben, so wie unsere Vorfahren, so wie es die Kirche immer verstanden hat. Einer Zeit, die alles in Frage stellt, ist die unveränderliche Wahrheit Christi entgegenzustellen. Dazu möchten wir mit Ihrer Hilfe einen kleinen Beitrag leisten.

Dr. Ferdinand Jeindl           Gerard Duursma

Lesen Sie hier die aktuelle Ausgabe unseres Boten

Aus einer Weihnachtspredigt des hl. Augustinus

„Geboren ist Christus, Gott vom Vater, Mensch von der Mutter.
Aus der Unsterblichkeit des Vaters, aus der Unversehrtheit der Mutter.
Aus dem Vater ohne Mutter, aus der Mutter ohne Vater. Aus dem Vater ohne Zeit, aus der Mutter ohne Samen. Aus dem Vater der Anfang des Lebens, aus der Mutter das Ende des Todes.
Aus dem Vater jeden Tag ordnend, aus der Mutter diesen Tag heiligend.“